Hotel Alpha

STORY 51: Auf dem Vorplatz (1993)

Hast du ihre Nummer?
Nee, die wohnt bei ihrer Mutter.
Also siehst du sie nächste Woche …
… oder muss sie in die Schule?
Guten Abend, meine Herren! Wie es scheint, hatten Sie einen schönen …
Hey Mann, ob wir wohl um die Zeit noch was aufs Zimmer bestellen können?
Was hätten Sie denn gerne zu essen?
Was Flüssiges.
Ich sehe mal, was ich für Sie tun kann.
Besten Dank, Meister!
Hey Mann, ich glaub nicht, dass Rauchen hier im Aufzug erlaubt ist.
Mann, Smithy, entspann dich. Was soll schon …


Scheiße.
Die Feuerwehr, bitte. Kennziffer 245 … Hotel Alpha, stimmt. Postleitzahl N1 1HA. H für Hotel, A für Alpha, haha!
Nein, ich bin ziemlich sicher, das ist ein Fehlalarm, den ein paar … übereifrige Gäste ausgelöst haben. Aber in einem Haus wie diesem müssen wir vorsichtig sein, das verstehen Sie sicher.

Wenn Sie sich bitte draußen sammeln würden, draußen auf dem Vorplatz, bitte.
Müssen wir wirklich raus? Es ist nämlich so, dass ich keine …
Wenn ich Sie unterbrechen darf, welche Größe haben Sie denn?
Größe 39.
Wie haben Sie das denn hingekriegt? Sind Sie ein Zauberer?
Haha, kein Zauberer, nur ein Portier, der einen Zauberer darstellt.
Tut mir leid, wenn ich mich hier einmische, aber Sie haben nicht zufällig auch Größe 44?


Also ehrlich gesagt sehe ich nicht ein, warum wir alle hier rausmüssen.
Ganz schön frisch hier draußen. Ich wünschte, ich hätte eine Hose an.
Das sieht nicht so aus, als würde es tatsächlich brennen, oder?
Das haben sie 1984 wahrscheinlich auch gesagt.
Schöne Schuhe …
Hätte ich bloß an den Bademantel gedacht.
Schick, oder? Ist doch ein tolles Hotel.
Waren Sie vorher schon mal da?
Nein, ich bin nur für einen Junggesellenabschied hier.
Echt, das klingt ja lustig.
Na ja, so lustig auch wieder nicht. Es waren fast nur Idioten da. Aber kaum ist es mir gelungen, mich davonzuschleichen und ins Bett zu gehen, passiert das hier.
Ich kann mir vorstellen, wie’s Ihnen geht. Ich bin mit einer Freundin hier. Ist ihr Geburtstag.
Und warum ist sie jetzt nicht dabei?
Sie wollte das Zimmer nicht ohne Make-up verlassen. Ich glaube, selbst wenn es wirklich brennt, würde sie sich vorher schminken.


Ich hoffe, es ist Ihnen nicht zu unordentlich.
Ich muss gleich zurück, sonst macht Janie sich Sorgen.
Vielleicht ziehe ich ja auch ganz nach London. Es ist zwar teuer, aber vielleicht, mal sehen. Ich lass mir die Option offen. Egal, ich rede so viel, was ist mit dir?
Ich habe das noch nie jemandem verraten, aber ich würde wahnsinnig gerne ein Restaurant aufmachen.
Natürlich liebe ich meine Eltern. Aber manchmal habe ich den Eindruck, wir sind einfach nicht auf derselben Wellenlänge.
Bei mir ist das genauso. Aber das ist schwer zuzugeben, finde ich. Aber für sie ist es noch schwerer, denke ich. Zu akzeptieren, dass man, obwohl man immer noch ihr Kind ist, nun ein erwachsener Mensch ist, der vielleicht ganz anders ist als sie.
Das war am … es muss am 2. oder 3. April 1994 gewesen sein.
Wow, bist du ein Autist oder so?
Nein, ich habe einfach nur ein extrem gutes Gedächtnis. Willst du nun mein peinlichstes Erlebnis hören oder nicht?
Oh Gooott!!!
Ich weiß schon, ich muss auch immer daran denken, wenn ich Frösche sehe.
So ist das halt mit dem Leben. Es geht so schnell vorbei. Du weißt nie, wie lange … was ich meine, ist, man kann nie sicher … Mist, was rede ich bloß …
Keine Ahnung, aber es gefällt mir.
Du liebe Güte, es ist ja schon fast Morgen.


Deine Freundin wird sich langsam Gedanken machen, was mit dir passiert ist.
Ich mach mir ja selbst Gedanken.
In Kürze

Dan und Sam


Ein Comic von Oliver Harud und Mark Watson


Entdecken Sie das »Hotel Alpha« von Mark Watson: Zum Katalog